Samstag, 9. Mai 2015

Älpelelauf 2015

Der Älpelelauf ist der Lauf vor meiner Haustür. Von Feldkirch-City geht es Richtung Feldkircher Hausberg Drei-Schwestern auf das Vorderälpele. Die dortige Tisner Skihütte ist das Ziel des Laufes. Dazwischen liegen 840 Höhenmeter und 9,2km. Bereits seit Beginn meines Österreich-Exils nehme ich am Älpelelauf teil und so ist es dieses Jahr bereits mein vierter Start bei diesem Bergrennen. Meine persönliche Schallmauer war die 1-Stunde-Grenze, die ich dieses Jahr endlich mal durchbrochen habe. Mit 59:43 Minuten recht knapp, aber egal. Der Älpelelauf-Rekord liegt übrigens bei 43:35, aufgestellt 2014.
Die ersten zwei Kilometer geht es relativ locker aus der Stadt heraus. Drei kurze recht steile Bereiche gibt es, bevor es auf einer Forststraße stetig bergan geht. Circa einen Kilometer vorm Ziel verlässt man die Forstraße auf einen Wurzelpfad, bevor der Endspurt dann wieder auf der Forststraße absolviert werden kann. In der Tisner Skihütte stehen dann heiße Würste und kaltes Bier bereit. Alles in allem ein sehr empfehlenswerter Lauf, organisiert vom: LSV Feldkirch.
Erst am nächsten Tag habe ich dann erfahren, dass ich im Rahmen des Älpelelaufes Vizelandesmeister in der Mannschaftswertung im Berglauf geworden bin. Aber nur dank zweier starker Teamkollegen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten