Donnerstag, 24. Juli 2014

11. Tag, Wildkogelhaus - Bürglhütte

Heute wieder eine Standardetappe. Als zweites Frühstück gab es taufrische Heidelbeeren und dann Himbeeren. Alles sehr reichlich am Weg. Die Bürglhütte ist sehr urig. Ein rechter Bauernhof. Als ich komme, ruft der Chef gerade die Kühe heim und der Hund kommt mir einen Kilometer entgegen. Der Nachwuchs präsentiert den Wandersleuten stolz ein Huhn nach dem anderen, die er in den Gastraum trägt. Erst Waltraud dann Rosi, dann zwei auf einmal. Artige Hühner. Die fünf Bürglhüttenhühner legen 40 Eier in der Woche. Der Tag in Zahlen: 31km, +1.619m, -1.924m, 9:47h Wanderzeit.

Kommentare:

  1. Hallo Hannes, ich denke, dass es dir wieder besser geht, nachdem ich nichts mehr über dein Schienbein lese. Pass auf, das könnte unter Umständen eine langwierige Prozedur werden.

    Ein Foto pro Tag, das ist nicht gerade viel! Die Kamera würde sich über mehr Arbeit sicher freuen.

    Heini

    AntwortenLöschen
  2. Ich mache natürlich viel mehr Fotos. Wir machen dann mal einen Diaabend. Wenn die Dias entwickelt sind ;-)
    Dem Bein geht es noch nicht besser aber auch nicht schlechter. Bin jetzt am regenerieren. Hoffe, es wird was. Daumendrücken ist angesagt!

    AntwortenLöschen